Immer mehr Vereine leiden unter erheblichem Mitgliederschwund. Zunehmend entdecken viele Vereine aber auch die Möglichkeiten der Mitgliedergewinnung, die eine Kooperation mit einer Schule bietet. Das Konzept „Sport nach 1 in Schule und Verein“ unterstützt solche Projekte seit 22 Jahren.
Die „relexa hotels-Streettennis-Tour“ am 11. Juni in Bad Harzburg in Südniedersachsen war für die Veranstalter und Teilnehmer auch in diesem Jahr ein großer Erfolg. „Für die Heimatvereine ist es wichtig, mit den entsprechenden Aktionen für Nachhaltigkeit zu sorgen und den Kindern Spaß am Tennis zu vermitteln“, fasst Reiner Beushausen, Vorsizender des Niedersächsischen Tennisverbands Region Süd das Event zusammen. Mehr als 200 Schüler haben an der Auftaktveranstaltung teilgenommen.
Immer mehr Landesverbände schließen sich dem Nachwuchsförderprojekt an - 550 Tennisvereine sind bereits dabei.
Ein Tag wie kein anderer - Mit dem folgenden Handlungs-Leitfaden legen wir Ihnen nun ein konkretes Instrument in die Hände: den Tennis-Aktionstag.
Aktive Partnerschaft ist die Essenz - So wie sich alles laufend wandelt, wandelt sich auch, was laufend handelt… Im Sponsoring-Bereich ist heute vieles anders, als es früher einmal war.
„Nicht das stoische Tennis muss man vermitteln, sondern das einfache Vergnügen“
Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Kooperationsmodelle, die für Sportvereine, Kommunen und Gesellschaft gleichermaßen von großem Nutzen sind. Die möglichen Kooperationspartner sind so zahlreich wie die Vorteile.
Solange Tennis im Fernsehen läuft, läuft‘s wie von selbst. Umgekehrt geht mit sinkenden Einschaltquoten auch der Sport selbst in die Knie, wenn die Vereine nicht mit autonomen Marketingmaßnahmen dagegenhalten.
Die glorreichen Zeiten, in denen deutsche Tennisstars die Medien und Herzen eroberten, gehören leider der Vergangenheit an. Der letzte große Boom liegt schon etliche Jahre zurück und mancher Verein verzeichnet eine beunruhigende Mitgliederentwicklung. Die Gründe sind vielseitig. Doch die Konsequenzen, die sich aus ihnen ziehen lassen, eröffnen mindestens ebensoviele Möglichkeiten, dem Mitgliederschwund die Stirn zu bieten.
Ein Ideenüberblick über Elemente und Strategien - Das Bundesinstitut für Sportwissenschaft hat sämtliche Vereine in ganz Deutschland nach ihren gewichtigsten Vereinsproblemen befragt. Laut dieser Umfrage von 2009/2010 ist die Bindung/Gewinnung von Mitgliedern ein oftmals auftretendes Problem. Es steht an fünfter Stelle, hinter den Problemen der Bindung/Gewinnung von ehrenamtlichen Funktionsträgern, jugendlichen Leistungssportlern, Übungsleitern und Trainern sowie Kampf- bzw. Schiedsrichtern.