Zugunsten des neugeschaffenen WTV-Rollstuhltennis-Referats versteigert der Wiener Tennisverband drei Unikate. Alle Infos dazu gibt es auf www.tennis.wien
KOOPERATION. Minus fünf Prozent für alle WTV-LizenzkartenspielerInnen während der Erste Bank Open 500! Und so geht‘s: Einfach am tennispoint.de-Stand die Lizenzkarte vorzeigen und schon profitiert man von der neuen Kooperation zwischen WTV und www.tennispoint.de!
Der Niederösterreichische Tennisverband (NÖTV) bietet seit 2011 Tennisvereinen in der Region Niederösterreich ganzjährig ein Tennistour Paket an. Plant ein Verein ein Turnier, ein Unternehmen eine Veranstaltung oder ein Einkaufszentrum ein Event, kann das „NÖTV Tennistour Paket“ gebucht werden. Es unterstützt die Tennisvereine aktiv bei ihrer Mitgliederwerbung.
Die Generali Versicherung Österreich, bereits seit 1991 Sponsor des Damen-Tennisturniers „Generali Ladies Linz“, weitet ihr Sponsoring auf den Breitentennissport in Österreich aus.
Deutscher Tennis Bund schließt Kooperation mit der ProSiebenSat.1 Media AG. Der Tennissport soll wieder mehr TV-Präsenz bekommen.
Erfolgreicher Alleingang des DTB - Die Nachricht kam überraschend. Noch im September hatte die Agentur herzbergkuzarow als Ausrichter für den Tenniskongress geworben. Die Berliner hatten die Veranstaltung im vergangenen Jahr von München in die Hauptstadt geholt und verliehen ihr frischen Wind. Im Oktober teilte der Deutsche Tennis Bund (DTB) dann allerdings mit, die Organisation des Events ab sofort in Eigenregie zu übernehmen...
Auf der Generalversammlung des ATV am 11. Januar erreichte die Auseinandersetzung zwischen dem Aargauischen Verband und den dazugehörigen Centern einen Höhepunkt. Die Center forderten ganz offensiv mehr Mitsprache und Gleichberechtigung im Verband.
Die Tennissaison 2012 fing für den TC BW Neuss sehr vielversprechend an. Das Ende des Sommers stand dann allerdings im Zeichen der Feindseligkeit und Trennung. Was ist da bloß passiert?
Präsident Karl-Georg Altenburg entfacht heiße Diskussion um frühere Führung des deutschen Tennissports - „Wir haben eine Situation vorgefunden, die schlimmer war als gedacht“, verkündet Karl-Georg Altenburg, neuer Präsident des Deutschen Tennis Bundes (DTB).
Auf der Mitgliederversammlung des STTV am 26. Januar kam es zu einem Amtswechsel, wie ihn die Steiermark noch nicht gesehen hat. Als Hannes Zischka bei der Zusammenkunft der Mitglieder in Leibnitz sein Amt als Präsident des steirischen Tennisverbandes niederlegte, trat an seine Stelle eine weibliche Nachfolge – die Juristin und Managerin Barbara Muhr.
Wenn Stöhnen stark (ver)stört - Wer glaubt, ein junger Agassi, Nadal, die Williams-Schwestern und Sharapova hätten nur ihre Platzierungen innerhalb des Tennissports gemein, der hat weit gefehlt. Neben Spitzensport gibt es vor allem spitze Schreie, ächzendes Stöhnen und kehliges Grunzen - im Tennis allgemein als ‚Grunting‘ (engl. für Grunzen, Stöhnen) bezeichnet.
Nach gelungener Premiere liegt die Zukunft in Berlin - Das Werk lobt den Meister. Das trifft auch auf den DTB/VDT-Bundeskongress zu, der Nach gelungener Premiere liegt die Zukunft in Berlin - 24 Jahre in München seine Heimat hatte. Doch als in den vergangenen Jahren immer weniger Teilnehmer kommen, steht die traditionsreiche Weiterbildungsveranstaltung vor dem Aus. Zwei Berliner Tennisenthusiasten retten sie - mit neuen Ideen.
Bewährte Qualitäten und neue Features beim 25. DTB/VDT-Bundeskongress 2012 - Das Fortbestehen des größten Tenniskongresses Deutschlands, Österreichs und der Schweiz war nach der Absage des bisherigen Veranstalters lange Zeit ungewiss. Jetzt hat sich mit der jungen Berliner Sportagentur herzbergkuzarow Sports Management & Coaching ein neuer Veranstalter gefunden, der den Bundeskongress mit einem frischen Image fortsetzt.
Zur Saison 2011/2012 löst ein Leistungsklassensystem nach französischem Vorbild den deutschen Tennisindex (TeXX) als bisherige Grundlage zur Einstufung der individuellen Spielstärke ab.
Der Deutsche Tennis Bund unter neuer Führung - Karl-Georg Altenburg, 48 Jahre alt, Investmentbanker, TC Oberursel; das sind die Eckdaten des neuen Mannes auf dem Präsidentenstuhl des DTB. Nachdem der langjährige Präsident von Waldenfels nicht noch einmal zur Wahl angetreten war, steht Altenburg ohne Herausforderer nun der Weg offen, dem deutschen Verbandstennis ein neues Gesicht zu verpassen.