Trickshots

Tennis - egal wie, egal wo!

Die gelbe Filzkugel muss nicht nur auf dem Platz geschlagen werden. Drei Jungs aus Hamburg wollen der Welt beweisen, dass es auch anders geht. Tennis kann man überall spielen! Unter dem Namen „Tennis The Next Level“ veröffentlichen Julius Dekubanowski, Johannes Klutmann und Timm Schaffner ihre Tennistricks im Internet und stoßen auf immer mehr positive Resonanz. Alleine beim Sozialnetwork Facebook gefällt die Seite der Hamburger über 1000 Leuten, ihre Videos bei Youtube wurden insgesamt bereits über 40000 mal angesehen. Und das, obwohl das Projekt erst seit Juni 2012 existiert! Auf einem Turnier fing alles an: Aus Langeweile wurde die Filzkugel in den Spielpausen neben dem Platz anders bewegt als nur über ein Netz: Mülleimer, Plastiktonnen und andere Objekte wurden aus verschiedenen Winkeln angespielt und umspielt. Egal was, Hauptsache, es macht was her. Aus dem Zeitvertreib entwickelte sich ein Hobby und die Experimentierlust wuchs beständig. Man ging in Parkhäuser, Fahrstühle, Treppenhäuser und probierte eigentlich jeden Ort aus, der möglichst ungeeignet zum Tennispielen schien, filmte das Spektakel und präsentierte es bei Youtube.
Die Hamburger spielen von Kindesbeinen an aktiv Tennis und sind nebenbei als Jugendtrainer im Großflottbeker Tennis-, Hockey- und Golfclub tätig. Dort stießen sie ebenfalls auf ein begeistertes Feedback. „Vor allem die Kinder waren von den Tricks begeistert und wollten sie sofort auch lernen“, so Schaffner. Also fingen die Jungs an, sie ins Trainingsprogramm aufzunehmen, um für Abwechslung zu sorgen. Denn gerade für Anfänger sind diese eine tolle Sache, durch die spielerisch der Umgang mit dem Ball trainiert wird. Um zu tricksen, muss man nicht Tennisspielen wie ein Profi. Mit etwas Geduld und Konzentration bekommt man schnell ein besseres Ballgefühl und erntet Erfolgserlebnisse.
In ihren Videos verzichten Dekubanowski, Klutmann und Schaffner absichtlich auf gewohnte Tennistraditionen. „Wir wollen vermitteln, dass man, um Tennis zu spielen, eigentlich nur einen Ball und einen Schläger braucht. Nicht mal ein Tennisplatz ist notwendig. Also gehen wir bewusst an Orte, an denen niemand auf die Idee kommen würde zu spielen“, erläutert Schaffner. Die Hamburger versuchen durch ihre lässige Attitüde zu vermitteln, dass der Sport mit der Filzkugel auf keinen Fall eingestaubt und versnobt ist. Tennis ist frisch, modern und passt zu jedem, der Spaß daran hat, sich draußen an der Luft zu bewegen. Die Tricks laden zum Auszuprobieren ein und ebnen so auch einem tennisfremden Menschen den Weg in den Sport.
Seit Dezember wird das Projekt vom Tennisausstatter Topspin gesponsert. In der Zusammenarbeit entstand sogar eine DVD. Sie wird aufbereitetes Material von Youtube enthalten und zudem neue, unveröffentlichte Videos. Für fünf Euro kann jeder, der mag, die gesammelten Trickshots der Hamburger ab Mai 2013 über den Onlineshop von Topspin erwerben. Und bis dahin laden die Jungs weiter fleißig ihre Experimente bei Youtube hoch und füttern so ihre stetig wachsende Fangemeinde mit Material.

■ Malin Baruschke
■ Foto: ©Tennis The Next Level

Deine RETURNAL Redaktion

 

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.