PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Tennisplatz Frühjahrsinstandsetzung

Preis auf Anfrage

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Preis anfragen
Preis anfragen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Leistungsverzeichnis FIS Unsere Mitarbeiter bringen sämtliche Maschinen und Arbeitsgeräte... mehr
Produktinformationen "Tennisplatz Frühjahrsinstandsetzung"

Leistungsverzeichnis FIS

  1. Unsere Mitarbeiter bringen sämtliche Maschinen und Arbeitsgeräte auf die Tennisanlage mit.
  2. Laub und grobe Verunreinigungen werden entfernt. Größere Mengen Laub (mehr als 3 Schubkarren) werden entweder vom Verein eigenständig entfernt oder durch uns gesondert berechnet.
  3. Die oberste Schicht der Ziegelmehldecke wird von Hand abgeschabt/scharriert. Das Altmaterial wird dabei gründlich (auch an den Rändern) entfernt. Der Materialabtrag erfolgt idealerweise in einer Schichtstärke von 1,5 bis 2mm. (entspricht nach Faustregel 1,5 bis 2 to Abtrag). Es wird auf die örtlichen Gegebenheiten des Platzes eingegangen. Langfristig erfolgt ein Niveauausgleich der obersten Ziegelmehlschicht auf 25mm +/- 2mm Toleranz (Gesamtdicke nach DIN 18035-5). Auf den Einsatz von Motorbesen oder anderen Maschinen wird verzichtet. Das Altmaterial wird mit Schubkarren (schwach profilierte Reifen) in die bereitstehenden Container abgekarrt.
  4. Die Linien werden auf Geradlinig- und Spannfähigkeit überprüft und ggf. korrigiert. Das verwendete Material (Ersatzlinien, Bodenanker etc.) wird gesondert berechnet. Wenn mehr als drei Linien gespannt werden müssen, wird der Arbeitsaufwand ebenfalls gesondert berechnet.
  5. Der gesamte Platz wird einfach (der Grundlinienbereich zweifach) gewalzt.
  6. Unebenheiten werden ausgeglichen. Der Grundlinienbereich sowie Bereiche mit durchbrochener Lavaschicht (Schlacke, Grobkorn etc.) und kleinen Mulden werden mit neuem Ziegelmehl eingestreut und nachgewalzt. Hinweis: Große Mulden, insbesondere im Grundlinienbereich, können im Zuge einer Frühjahrsinstandsetzung nicht ausgeglichen werden. Wird im Frühjahr zu viel neuer Ziegelmehlsand auf einer Stelle aufgetragen, verbinden sich die alte und neue Ziegelmehlschicht nicht miteinander. Der Sandauftrag ist daher im Frühjahr/Sommer begrenzt. Große Niveauunterschiede müssen im Herbst ausgeglichen werden und über den Winter härten.
  7. Neuer Ziegelmehlsand wird aufgetragen. Der Sand wird in Schubkarren auf den Platz gekarrt und gleichmäßig auf 15 Haufen verteilt. Die Sandhaufen werden anschließend mit einer Schaufel kreisförmig eingestreut.
  8. Das Neumaterial wird nass eingeschlämmt. Der Sand wird mit ausreichend Wasser vermengt und mit einem Gummihobel abgezogen. Kleine Unebenheiten werden ausgeglichen. (Ein Wasserdruck von mind. 4 bar ist erforderlich). Auf Wunsch kann das Neumaterial auch trocken eingebaut werden.
  9. Der Platz wird 1-3 Tage ruhen. Das Serviceteam verlässt die Tennisanlage und kommt nach der Ruhephase zurück. Terminabsprache erfolgt telefonisch. Hinweis: Bei Trockenheit muss der Platz vom Verein bewässert werden. Das Betreten des Platzes während der Ruhezeit ist untersagt.
  10. Veredelung des Platzes und Abnahme durch den Verein. Die Schlämmspuren werden entfernt und die Linien mit einem Linienbesen gesäubert. Der Platz wird mit Ziegelmehl leicht nachgepudert und mit einem PVC-Besen in Quer- und Längsrichtung abgezogen. Anschließend erfolgt die Abnahme. Ein Abnahmeprotokoll und der aktuelle Produktkatalog werden übergeben.


Ihr OPTITENN Team

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Tennisplatz Frühjahrsinstandsetzung"
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fragen 0
Lesen Sie von weiteren Kunden gestellte Fragen zu diesem Artikel mehr

Frage Stellen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Beantwortete Fragen

Keine Fragen vorhanden
Frage stellen