PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Tennisplatzpflege

Um die lange und optimale Bespielbarkeit des eigenen Tennisplatzes zu sichern, gilt es verschiedene Pflegemaßnahmen regelmäßig und mit adäquaten Arbeitsgeräten durchzuführen. Überdies beugt eine gewissenhafte Platzpflege der generellen oder frühzeitigen Entstehung von Platzmängeln vor. In dieser Kategorie erhalten Sie Anleitungen und Tipps, wie Sie selbst eine lange Lebensdauer Ihrer Tennisplätze erreichen können.

Um die lange und optimale Bespielbarkeit des eigenen Tennisplatzes zu sichern, gilt es verschiedene Pflegemaßnahmen regelmäßig und mit adäquaten Arbeitsgeräten durchzuführen. Überdies beugt eine... mehr erfahren »
Fenster schließen
Tennisplatzpflege

Um die lange und optimale Bespielbarkeit des eigenen Tennisplatzes zu sichern, gilt es verschiedene Pflegemaßnahmen regelmäßig und mit adäquaten Arbeitsgeräten durchzuführen. Überdies beugt eine gewissenhafte Platzpflege der generellen oder frühzeitigen Entstehung von Platzmängeln vor. In dieser Kategorie erhalten Sie Anleitungen und Tipps, wie Sie selbst eine lange Lebensdauer Ihrer Tennisplätze erreichen können.

Generell gilt es Moos- und Unkrautbefall auf wenig frequentierten oder beschatteten Flächen des Platzes zu vermieden, da dies nicht nur einen ungepflegten Eindruck macht, sondern auch zu verminderter Wasserdurchlässigkeit und Unfallgefahr durch Glätte führt. Befallene Tennenbelege sollten sofort nach dem Erkennen bei möglichst trockener Wetterlage durch Drahtbesen oder Schaber gereinigt werden.
Alles raus, was keinen Beitrag zahlt! - Moose, Algen und Kräuter sind auf Tennenflächen keine gern gesehenen Gäste. Sie zerstören nicht nur die optische Einheit des Feldes, sondern durchmischen durch Wurzelbildung den wichtigen Schichtaufbau der Tennenfläche und gefährden die Spieler durch Rutschgefahr.